Drucken
PDF

Aktionen des Monats

Schuljahr 2017/18

Dezember 2017

Adventsmontage im Lernhaus Ahorn

Im Lernhaus Ahorn ist es schon Tradition, dass man sich nach einem Adventswochenende am Montag in der Aula trifft. Gemeinsam stimmt man sich mit Liedern, Geschichten und vorgetragenen Gedichten auf die Vorweihnachtszeit ein, die von Schülern aus unterschiedlichen Lerngruppen vorbereitet und vorgeführt werden.

Am 2. Adventsmontag traf sich die Schulgemeinschaft in der Lernhausaula. Mit „Wir sagen euch an, den lieben Advent, sehet die zweite Kerze brennt“, musikalisch unterstützt von unserem Bläsertrio Marlon, Silas und Herrn Henn, und der Geschichte von den „Schmunzelsteinchen“, vorgelesen von unserer Schülerin Kim, stimmten sich alle auf die neue Schulwoche ein. Gar manches Lächeln zauberte die Geschichte von den Zwergenmenschen, die sich mit Schmunzelsteinchen Freude bereiten, auf die Gesichter der Zuhörer. Im Anschluss daran fand eine kurze Schulversammlung statt, in der die SMV vorgestellt wurde und es wichtige Neuigkeiten gab, die für alle von Interesse sind.

 

 



Der Schulsieger im Vorlesewettbewerb 2017 steht fest: Maris war der Beste!

Alljährlich nehmen alle Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe 6 am Vorlesewettbewerb des Deutschen Börsenvereins des Deutschen Buchhandels teil. Neben Maris hatten sich auch Lena, Francesca, Mona und Leon für das Finale qualifiziert. Beim Schulentscheid nun ging Maris als Schulsieger hervor und wird unser Lernhaus im Februar in Bad Mergentheim beim Kreisentscheid vertreten.

Die Jury, die aus Frau Merkert (Fördervereinsvorsitzende), Frau Spies-Volkert, Lilli und Tim Felix (Schülersprecherin bzw. Stellvertreter am Lernhaus Ahorn) und Kim (Schulsiegerin 2014) bestand, hatte es nicht leicht, den Sieger zu ermitteln, da alle Finalisten durch ihre Leseleistung punkten konnten. Zwei Vorleserunden galt es zu meistern: In der ersten Runde durfte ein Wahltext vorgelesen werden und in der zweiten Runde mussten die Teilnehmer einen fremden Text, der von der Jury ausgewählt wurde, vorlesen. "Das Tagebuch eines Möchtegern-Versagers“ von Luc Blanvillain war für alle der unbekannte Text, den es laut, deutlich und betont vorzulesen galt. Doch nachdem die Jury über Lesetechnik, Textverstehen und Textgestaltung beraten hatte, stand Maris als Schulsieger fest.

Die Leistungen aller Teilnehmer würdigten Lilli und Tim Felix bei der Siegerehrung. Wir drücken Maris die Daumen für den Kreisentscheid!


Eubigheimer Weihnachtsmarkt

Bereits seit vielen Jahren eröffnen Schüler des Lernhaus Ahorns den Eubigheimer Weihnachtsmarkt. LG 2a/b und LG 5 stimmten um 15 Uhr die zahlreichen Besucher am Rathaus durch Gesänge und Gedichtsvorträge auf die Vorweihnachtszeit ein. Dabei wurden die eifrigen Sänger von Musikern am Schlagzeug, Trompeten und Xylofons unterstützt. Zum Abschluss sangen die Schüler das allzeit beliebte Lied „Feliz Navidad“, das von vielen Besuchern mitgesungen wurde.



 


 

Ausbildung zum zertifizierten Schulwegbegleiter

Was tun, wenn ich sehe, dass jemand im Schulbus geärgert wird?

Was tun, wenn ich höre, dass jemand beleidigt wird?

Was tun, wenn ich das Gefühl habe, dass etwas nicht in Ordnung ist?

Das waren die zentralen Fragen, mit denen sich wieder zahlreiche Schüler aus LG 7 während der Ausbildung zum zertifizierten Schulwegbegleiter beschäftigt haben. 
Denn, wer wegsieht – weghört oder schweigt, verliert sein Gesicht!

Durch zahlreiche Rollenspiele, angeleitet von der Mediatorin Frau Barner-Grüber, wurden die SchülerInnen dafür sensibilisiert, wie die eigene Körpersprache wirkt und wie man diese auch zur Konfliktbewältigung einsetzen kann. Immer wieder wurden Situationen besprochen, die sie selbst bei der täglichen Busfahrt schon erlebt haben. Jeder Einzelne konnte von diesen Ereignissen berichten und gemeinsam wurden verschiedene Wege erarbeitet, wie man mit diesen Konflikten umgehen, bzw. darauf reagieren kann, ohne sich selbst dabei in Gefahr zu bringen. Wichtig ist, nicht weg zu schauen, sondern Zivilcourage zu beweisen, denn „Jeder kann etwas tun – Echte Helden mischen sich ein!“

Ein besonderer Dank gilt Frau Barner-Grüber, die uns als Vertreterin des VRN (Verkehrsverbund Rhein-Neckar) schon das vierte Jahr im Lernhaus Ahorn besucht! Sie hat die Ausbildung wieder sehr aktiv und abwechslungsreich gestaltet und ging stets auf die Wünsche und Anregungen unserer SchülerInnen ein. Wir hatten wieder jede Menge Spaß!

In Kürze werden die SchülerInnen noch offiziell mit einem VRN-Schulwegbegleiter-Zertifikat und einem Ausweis für ihr freiwilliges Engagement ausgezeichnet. Wir hoffen, dass durch ihre Mithilfe die Busfahrt für alle so angenehm wie möglich wird.


November 2017

Betriebserkundung bei VS und Besuch des BIZ in Tauberbischofsheim

Am Montag, den 13.11.2017 fuhr die LG 8 mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Schmidgall und Frau Schmittner sowie den Berufseinstiegsbegleitern Herrn Gajewski und Frau Wenisch nach Tauberbischofsheim, um die Firma VS und das Berufsinformationszentrum (BIZ) zu besuchen.

Am Eingang der VS fanden wir einen riesigen Gebäudekomplex vor und waren überrascht wie groß die Firma war. Danach wurden wir von Herrn Dr. Haberer und seiner Kollegin herzlich begrüßt, bekamen vorgestellt, was die Firma herstellt und von wem sie gegründet wurde. Danach wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt, die im Wechsel das VS Museum und die Produktion besuchen durften, die sich bis zu einem Kilometer lang zog. Von hohen Lagern bis Maschinen, Wiederverwertungsanlagen und Förderbändern war alles dabei. Im Museum war es ebenfalls atemberaubend, dort konnte man Schulmöbel sehen, die über hundert Jahre alt waren und man bekam einen Einblick in die Vergangenheit, das Jetzt und die Zukunft. Daraufhin begaben wir uns zu ein paar Azubis und bekamen erklärt, wie man handwerkliche Technik erlernen kann. Danach wurden wir von VS in der Mensa zum Mittagessen eingeladen. es gab Kartoffeln, Knödel, Rinderbraten und verschiedene Salate.

Nach der Besichtigung bei VS sind wir zum Berufsinformationszentrum gelaufen, wo wir unseren nächsten Termin hatten. Am Anfang wurden wir von Herrn Plessing und seiner Kollegin freundlich begrüßt, bekamen erklärt für was das BIZ gegründet wurde und genutzt wird. Einige Zeit später wurden wir in vier Gruppen aufgeteilt und mussten zu einer Berufsbranche drei Berufe aussuchen und erklären, wie die Tätigkeit, die Höhe des Gehaltes, die Ausbildungsdauer und den nötigen Schulabschluss dafür aussieht. Nach längeren Recherchen haben wir unsere Lösungen vorgestellt und präsentiert. Nach all dem Spaß in Tauberbischofsheim und den vielen Informationen haben wir fast die Zeit vergessen und mussten dann leider auch schon zu unserem Bus gehen, der uns wieder an das Lernhaus Ahorn zurückbrachte.

Von Marlon und Jason aus der LG 8


 

Vorleser gesucht- Vorleser gefunden! 
Jean- Philippe Devise zu Gast  am Lernhaus Ahorn!

Zum bundesweiten Vorlesetag am 17.11.2017 machte uns die Stiftung Lesen ein ganz besonderes Geschenk. Der Franzose Jean-Philipp Devise, der mit einer Deutschen verheiratet ist und seit 1987 in Deutschland lebt, kam zu uns ins Lernhaus und veranstaltete für unsere Primarstufe zwei kostenlose Vorlesestunden. Für unsere LG 1 und LG 2 hatte er sein Buch „Jens, der kleine Künstler" mitgebracht. Jens, ein kleiner Junge, ist nicht gut in der Schule. Das einzige, was er richtig gut kann, ist zeichnen. Er zeichnet so gut, dass das Gezeichnete anschließend lebendig wird. LG 3 und LG 4 las er aus seinem Buch „Die Katze Elefant auf meiner Schulter“ vor. Annika findet eine Katze, die sprechen kann, wenn sie ihre Stirn berührt.

Herr Devise verstand es, sehr lebendig und mit viel Witz vorzulesen. Die Kinder waren fasziniert von dieser  szenischen Lesung und bereicherten die Veranstaltung mit Fragen, interessanten Antworten und eigenen Erlebnissen zum Gehörten. „Ich liebe Fragen!“, so der Autor und davon durfte er reichlich beantworten. Viele Kinder kauften sich am Ende der Veranstaltung ein Buch vom Autor und ließen es sich gleich signieren.

Die Bücher von Jean-Philippe Devise gibt es natürlich ab sofort auch in unserer Lernhausbücherei.


Alle Jahre wieder … werden am Lernhaus Ahorn Sterne gebastelt!


Oktober 2017


Autorenlesung mit Jürgen von Bülow

Im Rahmen des landesweiten Literatur-Lese-Festes „Frederick Tag“ las der Autor Jürgen von Bülow aus Stuttgart unseren Lerngruppen 4/ 5 und 6ab aus seiner Jugendbuchreihe „Ich bin’s, Nika!“, die insgesamt fünf Bände umfasst, vor. Ermöglicht wird diese besondere Veranstaltung immer durch unseren Förderverein „Lernhaus Ahorn e.V.“, der auch dieses Jahr wieder alle Kosten übernimmt.

Jürgen von Bülow ist Drehbuchautor, Regisseur und Dozent für Filmdramaturgie. Er schrieb viele Jahre für erfolgreiche TV-Serien wie für „Marienhof“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Er lieferte aber auch Drehbücher für den „Tigerentenclub“.

Von Bülows erste Jugendbuchreihe „Ich bin’s, Nika!“ zeigt auf, dass das Berühmtwerden zwei Seiten hat. Einerseits wird man bewundert und ist ein Star. Von einem Tag auf den anderen kann man sich alles leisten, kann sich all seine Träume erfüllen. Andererseits ist man aber im Dauerstress, fühlt sich von allen verraten und fürchterlich allein und wird dazu noch gestalkt.Herr von Bülow las einerseits gut ausgewählte Textstellen aus seinen Büchern vor und suchte dazwischen immer wieder den kritischen Dialog mit den Schülern über die Schattenseiten der Medien (Dieter Bohlen, DSDS). Seine Botschaft an uns: Lasst euch von der schönen Medienwelt nicht blenden!

Durch seine Arbeit als Drehbuchautor weiß Jürgen von Bülow, wovon er spricht. Er wirkt absolut authentisch, wenn er im Gespräch mit den Schülern seine Erfahrungen aus der Medienbranche aufgreift und den Jugendlichen altersgemäße Antworten auf Ihre Fragen gibt. Wie das Leben eines Schriftstellers aussieht, was er macht, wenn ihm nichts einfällt und wie es sich motiviert? –All diese Fragen beantwortete unser Autor in zwei rundumgelungenen Veranstaltungen!

Die ersten zwei Bände der Jugendbuchreihe gibt es ab sofort in unserer Lernhausbücherei- Mit Widmung von Jürgen von Bülow!


>> Pimp dein Frühstück <<

Unter diesem Motto gibt es seit diesem Schuljahr vierzehntägig saisonales Obst für die Schüler und Schülerinnen im Lernhaus Ahorn.Durch die freundliche und großzügige Unterstützung von Firmen aus der Region ist es möglich, nun ein Jahr lang zusätzlich zum Frühstück ein paar „Früchtchen“ anzubieten. Um diese auch appetitlich herzurichten, treffen sich abwechselnd Schülergruppen aus den unterschiedlichen Lerngruppen und bereiten das Obst vor. Kaum auf dem Pausenhof, verschwindet es dann aber auch schon kauend, schmatzend und lachend in den jeweiligen Mündern :-) Die Schülerinnen und Schüler nehmen die zusätzliche Vitaminzufuhr sehr gerne an – und jede/r pimpt sein Frühstück!

Wir möchten auf diesem Weg ein ganz großes DANKE an alle Sponsoren unseres Obsttages schicken:



Ab ins Lerncamp

Am Mittwoch, den 4. Oktober 2017, machten wir Fünftklässler uns voller Vorfreude und gepackten Koffern auf, um ins Lerncamp nach Creglingen zu fahren. Dort angekommen, bezogen wir unsere Zimmer und die erste Herausforderung stand auf der Tagesordnung: Betten beziehen. Nach erfolgreicher Arbeit aßen wir unsere erste, gemeinsame Mahlzeit im großen Speisesaal der Jugendherberge. Gestärkt ging es am Nachmittag auf den Niedrigseilparcour, der uns Konzentration und vor allem Teamgeist abverlangte. Dieser stärkte unsere Lerngruppengemeinschaft und bereitete uns sehr viel Spaß. Den Abend verbrachten wir gemeinsam entweder mit Gesellschaftsspielen oder einfach nur miteinander zu reden. Und schon war unser erster, gemeinsamer Tag vorbei.

Am Donnerstagmorgen frühstückten wir, ehe wir zu kleinen, großen Pizzabäcker, Tischdekorateure und Pâtissierè wurden und unser 3-Gänge-Menü selbst zubereiteten. Anschließend speisten wir sehr königlich und das Essen war super lecker. Der geschwätzige Koch von der Jugendherberge erzählte uns abschließend eine sehr spaßige Variation von Schneewittchen, bei der wir aktiv mitmachen durften. Kein Mundwinkel blieb dabei unbewegt, pures Lachen erfüllte den Raum.

Für den Nachmittag war eine Stadtrallye in Creglingen angesagt. Dabei lernten wir die geografischen sowie geschichtlichen Hintergründe von Creglingen kennen. Die Stadtrallye nutzten auch einige, um sich etwas Schönes als Erinnerung zu kaufen. Doch der Höhepunkt des Donnerstages waren die Cocktailparty und die Disco am Abend. Wir stießen mit verschiedenen Kindercocktails auf unser Lerncamp an und tanzten zu verschiedenen Liedern. Leider kam die Nachtruhe viel zu schnell und alle Partymäuse gingen auf ihre Zimmer.

Am Freitag hieß es dann: Schön wars – auf Wiedersehen! Wir packten wieder unsere Koffer, machten die Zimmer rein und warteten auf unseren Bus, der uns zurück ans Lernhaus Ahorn chauffierte. An der Schule angekommen, wurden wir von den Eltern herzlich empfangen.

Es war ein sehr schönes Lerncamp, bei dem wir uns besser kennenlernten, die Gemeinschaft gestärkt wurde und wir viel Freude miteinander hatten. RD


 


September 2017


LG 3 im Waldseilgarten

Am 29.09. besuchte LG 3, im Rahmen des Fachs Lebe, den Waldseilgarten. Mit dem Bus fuhren wir nach Boxberg und alle waren schon sehr gespannt, was uns im Wald alles erwarten würde. Endlich angekommen, wurden wir von den Trainern Anja Guttroff und Denise Mackert begrüßt. Zuerst spielten wir ein kleines Spiel um uns aufzuwärmen. Danach wurden wir in 2 Gruppen eingeteilt. Während die eine Gruppe kletterte, bewältigte die andere Gruppe Aufgaben an der Teamwippe. Danach wurde getauscht. Als wir am Ende des Vormittages wieder im Bus Richtung Ahorn saßen, waren sich alle einig, dass es ein ereignisreicher Ausflug war.



Teamtag der LG 6 im Waldseilgarten Boxberg

Die Schüler und ihr Betreuerteam waren gespannt, was der Tag außer dichtem Nebel bringen würde. Konzentriert haben alle die gemeinsamen Aufgaben gelöst, Mut bewiesen und ihr Bestes gegeben!

Gut gemacht, LG 6!!!



Wieder auffällig, sicher und gut unterwegs

Ahorn. Kinder verhalten sich anders als Erwachsene. Insbesondere können sie den Straßenverkehr nicht ausreichend wahrnehmen. Ihnen fällt es insbesondere schwer, ihre Aufmerksamkeit gleichzeitig auf verschiedene Dinge zu richten. Kinder können mehrere Sachverhalte weder in eine logische Beziehung zueinander setzen, noch vorausschauend denken. Außerdem sind sie schwerer sichtbar, oft unberechenbar und sehen vieles mit anderen Augen. Deshalb gilt: Je auffälliger Kinder gekleidet sind, desto besser und vor allem schneller werden sie von den anderen Verkehrsteilnehmern gesehen.

Von weitem erkennbare Verkehrssicherheitswesten sind eine sehr gute Möglichkeit, Kinder bei Alltagsausflügen von Kindergärten oder auf dem Weg in die Schule, aber auch allgemein beim Springen und Klettern, Toben und Spielen zu schützen. Diese sollen nicht nur Unfälle verhindern, sondern vor allem zu sicherheitsbewusstem Verhalten im Straßenverkehr beitragen.

Die Sparkasse Neckartal-Odenwald stattet seit 2007 jährlich Kindergärten und Grundschulen in ihrem Geschäftsgebiet kostenlos mit Kinder-Verkehrssicherheitswesten aus. In diesem Jahr nutzten über 50 Kindergärten und nahezu 30 Grundschulen dieses Angebot, so dass knapp 3.000 Stück im Wert von rund 6.000 Euro rechtzeitig vor Beginn der dunklen Jahreszeit verteilt werden konnten.

Unser Foto zeigt repräsentativ für alle Empfänger des Regionalmarktes  Buchen-Osterburken die diesjährige Übergabe im Lernhaus Ahorn  durch Regionaldirektor Ulrich Herrmann im Beisein von Rektorin Carmen Stemmler und Klassenlehrer Felix Jäckel. (von Helmut Bender, Sparkasse NTOW)


Wir sind dann mal weg: LG 7a/b in Südtirol

> Zum Schülerblog...

 


Einschulungsfeier unserer neuen Erstklässler

Endlich kam der lang ersehnte Tag für unsere ehemaligen Ahörnchen. Am Freitagnachmittag betraten sie  voller Vorfreude das Lernhaus Ahorn - als Schulkinder. Stolz trugen sie den neuen Schulranzen auf dem Rücken und die prall gefüllten Schultüten im Arm. In der voll besetzten Aula begrüßte Carmen Stemmler die neuen Erstklässler und die Gäste. Als kleiner Willkommensgruß führte LG 2a und 2b ein Theaterstück zum Bilderbuch „Der Ernst des Lebens“ auf. Auch Pfarrer Kolb und Pfarrer Tecklenburg  hießen die neuen Schulkinder im Lernhaus Ahorn willkommen und segneten sie. Im Anschluss  nahm der Klassenlehrer Felix Jäckel seine neuen Schützlinge in Empfang und gemeinsam konnten alle ihre erste „richtige“ Schulstunde im Lernraum erleben. Unterdessen versüßten sich die Eltern und Gäste die Wartezeit am Kuchenbuffet, das  von den Zweitklasseltern vorbereitet und organisiert wurde.

Wir wünschen unseren Erstklässlern einen guten Start im Lernhaus Ahorn und viel Spaß beim Lernen!

 


boris

Lernhaus Ahorn

Schulstraße 31

74744 Ahorn-Eubigheim

Tel.: 06296/277

Fax: 06296/92 99 800

info@lernhaus-ahorn.de

km_bh_logo