Jugend forscht

02. März 2021

Hannah Nultsch , Michelle Köhler und Kim Stark nahmen am Wettbewerb "Jugend forscht" teil. Unter insgesamt 73 TeilnehmerInnen waren sie die einzigen aus dem Main Tauber Kreis. Sie entwickelten ein ferngesteuertes Auto, das mit Strom durch Sonnenenergie/Licht fährt. Im Folgenden können Sie lesen, was das Trio über ihr Projekt zu berichten hat.

Wie sind wir auf unser Thema gekommen?

 Wir wollten etwas Nachhaltiges machen und hatten Lust selbst etwas zu bauen. Deswegen haben wir uns für ein Auto entschieden, dass mit Sonnenenergie fährt.

 Die Herausforderung dabei war, dass es am Ende auch wirklich fährt.

 

Welche Nachteile gab es durch Corona?

 Leider mussten wir wegen Corona auf unsere Projekttage verzichten. Insgesamt haben wir sie zweimal verschoben und dann kam der Lockdown.

Dadurch haben wir viel zu Hause machen müssen, was aber am Ende dann doch gut geklappt hat. Unterstützung hatten wir von Frau Lorenz in dem wir regelmäßig Video Meetings gemacht haben. Außerdem hatten wir auch Unterstützung von zu Hause.

 

Was haben wir denn jetzt genau gemacht und wie sind wir vorgegangen?

 Planung:

wir haben uns ein Thema überlegt, dann haben wir es mit Michels Opa besprochen und am Ende der Planung haben wir es Frau Lorenz, unsere Lernbegleiterin und auch Projektbetreuerin erzählt und besprochen.

 Umsetzung:

Als erstes haben wir alle nötigen Materialien bestellt, dann haben wir unser erstes ferngesteuertes Auto zerlegt und alles was wir für den Bau unseres eigenen Autos gebraucht haben zur Seite gelegt. Dann haben wir ein Lego Technik Auto genauer untersucht und uns dabei Gedanken gemacht wie wir unser eigenes Auto zum fahren bringen..

 Bau und Verbesserung:

Nachdem wir alles Material hatten haben wir unsere Skizzen zur Hand genommen und den Bauplan umgesetzt. Wir haben die Solarzellen an unserem „Light car“ befestigt es beleuchtet und getestet.

Dazu mussten wir erst einmal die parallel und Reihenschaltung kennen lernen und haben auch das erste mal gemeinsam mit Michels Opa gelötet.

 Abschluss und Präsentation:

Nun kam die schriftliche Arbeit. Das war ganz schön anstrengend. Insgesamt mussten wir in den Ferien 16 Seiten Hausarbeit schreiben, es regelmäßig besprechen und immer wieder überarbeiten. Dafür waren wir danach umso stolzer auf uns dass wir es geschafft haben. Zum Abschluss haben wir daraus noch eine PowerPoint Präsentation erstellt und diese dann am Wettbewerb Tag präsentiert. Wir finden wir haben das trotz Aufregung gut gemeistert.

 

Hat es nun geklappt das Auto zum Fahren zu bringen und wie sind wir auf den Namen „Light car“ gekommen?

Naja, eigentlich kann man sich den Namen selbst erklären. Aber es steckt noch mehr dahinter.

Light bedeutet ja zum einen „Licht“, aber auch „leicht“.  Somit passt der Name perfekt. Denn … ja, es ist uns gelungen unser Auto zum Fahren zu bringen. Aber nur aus einem Grund. Weil es leicht genug war!

Schulpreis Camp

28. Februar 2021

"Große Herausforderungen führen oft zu innovativen Lösungen. Aus 366 zukunftsweisenden Konzepten hat die Jury 121 ausgewählt. Sie haben das Potenzial, das Lernen und Lehren nachhaltig zu verbessern."

Von Donnerstag, 25.02. bis Samstag, 27.02. nehmen wir nun am Camp zum Schulpreis spezial 20I21 teil: 121 Schulen präsentieren online ihre Konzepte und stellen sich der Jury aus 61 Expertinnen und Experten aus der Praxis, Forschung und Verwaltung. 15 Schulen können dann für den Schulpreis spezial nominiert werden. 

Wir freuen uns RIESIG dabei sein zu können!

-> Hier geht es zur Kurzbeschreibung unseres eingereichten Konzeptes...

Homelearning - Alltag in der LG 5

25. Februar 2021

Homlearning- Alltag in der LG 5

Egal ob Deutsch, Mathe, Englisch, Naturwissenschaften, Sport, Kunstwerkstatt oder Zukunftswerkstatt wir sitzen nicht nur am Schreibtisch, sondern sind Forscher, Künstler, Köche,  Sportler und Lerner zugleich. Und das Wichtigste- wir bleiben eine Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt und immer füreinander da ist. Hier bekommt ihr ein paar Eindrücke von unserem spannenden Homelearning – Alltag der letzten Wochen: Experiment "ein Vulkan zuhause", ein leckerer Flammkuchen einer Schülerin aus LG 5, Kleinprojekt im Schuhkarton "Mein Tier im Winter" und Sockenoktopus in KW.

Unsere neuesten Projekte sind ein „Keimversuch“+ ein Planetenmobile….Es bleibt abwechslungsreich wink

Virtuelle Faschingsparty in LG 4

16. Februar 2021

LG 4 - virtuelle Faschingsparty


Nach einer etwas anderen Homeschooling Woche mit verschiedenen Challenges, bei denen es galt die Lehrer zu besiegen, ließen wir es uns nicht nehmen mit Ahoi, Alaaf, Huja Gagga und Helau unsere virtuelle Faschingsparty zu beginnen. Neben Kostümvorstellungen standen lustige Spiele auf dem Programm.

Fasching in LG 4

07. Februar 2021

Die letzte Woche vor den Faschingsferien steht an.

Dafür haben die  Lehrerinnen unserer Viertklässler einen kleinen Motivationsschub für  die Kinder vorbereitet. Wenn schon kein Fasching gefeiert werden kann,  gibt es dieses Jahr den "Fasching in der Tüte". Die Inhalte benötigen  die Kinder für verschiedenen Aktionen im neuen Arbeitsplan.

Deutsch französischer Tag

25. Januar 2021

Schüler des Lernhaus nahmen am "Deutsch-Frabzösischen Tag 2021" teil.

Der DFT ist immer am 21. Januar. Charles De Gaulle und Konrad Adenauer haben an diesem Tag 1963 einen Vertrag unterschrieben, um die dt.-frz. Freundschaft zu besiegeln. Seitdem gibt es dieses Tag, viele Austausche finden statt, das Deutsch-Französische-Jugendwerk (DFJW) wurde gegründet und und und. Dieses Jahr wurde der 21.1. digital gefeiert, so dass wir als Schule auch daran teilnehmen konnten. Moderiert wurde die Veranstaltung von Zweierpasch, zwei bekannten Musikern, die zweisprachig rappen. Die SuS konnten aktiv teilnehmen und haben die Deutsch-Französische Freundschaft ganz nah erlebt.

Jahresabschluss

23. Dezember 2020

Aktion "Ich wünsche" - Jahresabschluss 2021 im Lernhaus Ahorn.

Alle Lerngruppen haben sich im Unterricht mit dem Thema "Wünschen" beschäftigt und hierzu ein kleines
Kunstwerk in Form eines Bildes gestaltet. Diese Bilder hängen nun als Menschenkette in unserem Innenhof. Abgerundet wurde die Aktion am letzten Schultag mit einem musikalischen Anspiel, bei dem alle Lerngruppen offene Türen hatten und einem Musikstück lauschen konnten. Im Anschluss hörten bzw. schauten alle
Lerngruppen ein Video mit einer Stern-Geschichte, die das Thema"Wünschen" ebenfalls aufgreift.

Das Video findet ihr unter folgendem Link: https://my.hidrive.com/lnk/fClDFaWt#file

Weltethos

16. Dezember 2020

Wir sind Weltethos - Schule


"Das lehrende und nicht-lehrende Personal umfasst ca. 50 Personen, wobei es kennzeichnend für die Schule und die Schulkultur ist, dass alle (...)sich als großes Team verstehen und eine entsprechende „Corporate Identity“ haben und leben. Diese ist tatsächlich überall zu spüren, sowohl im Umgang aller am Schulleben Beteiligten als auch im Schulhaus und auf dem Schulgelände."

                                                           Abschlussbericht der Weltethos Stiftung, Juli 2020



Was ist Weltethos?

Die Idee eines Weltethos geht zurück auf den katholischen Theologen Hans Küng. Er stellte fest, dass allen Weltreligionen und philosophisch-humanistischen Ansätzen bereits grundlegende Werte- und Moralvorstellungen gemeinsam sind. Die Goldene Regel, nach der man sich seinen Mitmenschen gegenüber so verhalten soll, wie man selbst behandelt werden möchte, findet sich in allen Traditionen wieder. Ebenso die Forderung, dass alle Menschen menschlich behandelt werden müssen und Werte wie Gewaltlosigkeit, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit, Gleichberechtigung & Partnerschaft sowie ökologische Verantwortung.


Weltethos im  Lernhaus Ahorn - ein Ausblick

  • außerschulische Lernorte
  • Einladung von Experten
  • fächerübergreifende Projekte
  • Partnerschaften mit anderen Weltethosschulen
  • Integration von Weltethos in den Schulalltag
  • Schuljahresthema mit Bezug auf Weltethos

Wunschbild

12. Dezember 2020

Im Zuge unseres diesjährigen Jahresabschlusses durfte jeder Schüler des Lernhauses ein individuelles Wunschbild gestalten. Als Abschluss dieser erfolgreichen Aktion, schmücken diese Kunstwerke nun den Innenhof unseres Lernhauses.


Vorlesewettbewerb der LG 6

12. Dezember 2020

Der diesjährige Vorlesewettbewerb fand trotz der aktuellen Lage am Mittwoch den 09.12.2020 im Lernhaus statt. Die Klassensieger der LG6a/b lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-rennen um den ersten Platz.
Wir gratulieren Finn Schramm zum Sieg auf Schulebene.

Lernhaus Ahorn
Schulstraße 31
74744 Ahorn-Eubigheim
Tel.: 06296/277
Fax: 06296/92 99 800
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2018 Lernhaus Ahorn
Corporate Design by www.psag.eu